Wahlen 2018 - EVANGELISCHE KIRCHE KUFSTEIN WÖRGL

Direkt zum Seiteninhalt

Wahlen 2018

GEMEINDELEBEN

Wahlen 2018

Alle Informationen zu den Wahlen zur Gemeindevertretung 2018 finden Sie hier:


Wahlen_2018

Alle Kandidatinnen und Kandidaten mit kurzer Beschreibung und Fotos können Sie der hier eingefügten Liste entnehmen:


Die Namensliste der Kandidatinnen und Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge finden Sie  hier:


Gemeindevertretungswahlen 2018
Was, Wann, Wo und Wie?

Die Gemeindevertretung
Gewählt werden im April 2018 die 36 Mitglieder unserer Gemeindevertretung durch alle wahlberechtigten Gemeindeglieder.  

Wann und wo?
Gewählt werden kann am Sonntag, den 22. April 2018 von 10:00 bis 12:00 im Gemeindezentrum Wörgl, Bruder Willram-Straße 43, sowie am 29. April 2018 von 10:30 bis 12:30 in der Evangelischen Kirche Kufstein, Andreas Hofer-Straße 6, jeweils im Anschluss an den Gottesdienst. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Briefwahl, ebenfalls bis spätestens 29. April 2018. Mehr dazu weiter unten.

Wie?
Spätestens eine Woche vor der Wahl erhalten alle wahlberechtigten Gemeindeglieder einen Einladungsbrief, der nochmals die genauen Anweisungen und auch den Stimmzettel mit dem endgültigen Wahlvorschlag enthält. Auf dem Stimmzettel können dann bis zu 36 Personen durch Ankreuzen als gewählt markiert werden. Es können also auch weniger als 36 Personen angekreuzt werden.

Wählerverzeichnis / wer ist aktiv wahlberechtigt
Wer darf wählen?
Aktiv wahlberechtigt ist jedes volljährige Gemeindeglied, sofern es nicht per Bescheid vom Wahlrecht ausgeschlossen ist. Konfirmierte Gemeindeglieder sind mit Vollendung des vierzehnten Lebensjahres wahlberechtigt. Stichtag für die Altersgrenzen ist jeweils der letzte mögliche Wahltermin, bei uns also der 29. April 2018.

Wählerverzeichnis
Ab 9. März liegt im Pfarramt das Wählerinnen- und Wählerverzeichnis auf und bleibt dort bis zum 25. März einsehbar. Wer eine Änderung im Wählerverzeichnis beantragen möchte, kann bis zum 25. März einen Antrag dazu an das Presbyterium stellen. Der Antrag kann an das Pfarramt adressiert sein oder dort abgegeben werden.

Wahlvorschlag / wer kann gewählt werden?
Wer kann gewählt werden?
Passiv wahlberechtigt sind diejenigen Gemeindeglieder, die zum Wahltag mindestens 18 Jahre alt sind, aktiv wahlberechtigt sind und die für die der Wahl vorausgehenden Kalenderjahre rechtskräftig vorgeschriebenen Kirchenbeiträge bezahlt haben.

Wahlvorschlag des Presbyteriums
Das Presbyterium erstellt einen ersten Wahlvorschlag, der mindestens die notwendigen 36 Personen umfasst. Der Wahlvorschlag des Presbyteriums liegt ab 25. März 2018 im Pfarramt in Kufstein zur Einsicht auf.

Nominieren von Kandidatinnen und Kandidaten
Jedes wahlberechtigte Gemeindeglied kann bis zum 25. März 2018 weitere Personen für den Wahlvorschlag nominieren. Die Nominierung benötigt 18 Unterstützungen wahlberechtigter Gemeindeglieder und eine schriftliche Zustimmungserklärung des oder der Nominierten. Nominierungen müssen an das Presbyterium gerichtet im Pfarramt eingereicht werden (persönlich oder mit der Post).

Endgültiger Wahlvorschlag
Das Presbyterium prüft eingegangene Nominierungen, ergänzt gegebenenfalls den ursprünglichen Wahlvorschlag und beschließt somit den endgültigen Wahlvorschlag. Dabei dürfen höchstens 72 zusätzlich nominierte Personen aufgenommen werden.  

Briefwahl
Briefwahlunterlagen erhalten
Ab Freitag, 6. April 2018 bis Donnerstag, 26. April 2018, 10 Uhr, können die Unterlagen zur Briefwahl mittels Brief oder Email (evang.kufstein@kufnet.at) beim Pfarramt beantragt oder im Pfarramt abgeholt werden.  

Briefwahlunterlagen
Die Briefwahlunterlagen enthalten den Stimmzettel, ein neutrales Wahlkuvert und ein adressiertes und frankiertes Rücksendekuvert. Das Rücksendekuvert ist nummeriert und mit dem Hinweis „Briefwahl“ gekennzeichnet. Mit den Briefwahlunterlagen erhalten Sie auch noch einmal eine Anleitung für die Briefwahl.

Stimme per Briefwahl abgeben
Der Stimmzettel wird angekreuzt und in das neutrale Wahlkuvert gegeben. Dieses Wahlkuvert stecken Sie bitte in das Rücksendekuvert. Das Rücksendekuvert kann nun per Post an das Pfarramt gesendet werden oder selbst in den Briefkasten des Pfarramts eingeworfen werden. Wenn Sie Ihre Briefwahlunterlagen am Wahltag an den Vorsitzenden des Wahlausschusses übergeben, können Sie statt mit Briefwahl auch persönlich wählen.

Rechtzeitig?
Wer mit Briefwahl wählt, ist selbst dafür verantwortlich, dass der Stimmzettel rechtzeitig vor Abschluss der allgemeinen Wahl beim Wahlleiter eintrifft. Nachher eintreffende Stimmzettel sind ungültig.

Evang. Pfarrgemeinde Kufstein | Andreas-Hofer-Straße 6 | A-6330 Kufstein | Tel. +43 5372 626 87 | evang.kufstein@kufnet.at

Zurück zum Seiteninhalt